Schlagwort-Archive: wissenschaft

Bemerkenswerte Filme – Stephen Hawking

Ich gehe selten ins Kino, es ist quasi das Kondensat meines Fernsehkonsums. Aber wenn dann gern. Bei Wired las ich vom Streifen der das Leben von Stephen Hawking verfilmt, „Die Entdeckung der Unendlichkeit“. Meine Meinung: Ein Kann für jemanden der wissenschaftlich interessiert ist. Unumgänglich für alle die Ausreden suchen etwas nicht zu können. Pflicht für alle die erleben wollen wie Liebe dazu führt das man sich gegenseitig versteht und hilft.

Für mich einer der bewegendster Momente im Film war der Satz Hawkings zu seiner Ex-Frau (sinngemäß):

„Sieh dir an, was wir gemeinsam geschaffen haben.“

Ich glaube viele möchte in einigen Jahren so inne halten und zurückschauen.

Für mich Anlass daran zu denken wie ich 2005 das Glück hatte Prof. Hawking live an der Freien Universität Berlin zu erleben.  Zusammen mit Ronald lauschte ich der Computerstimme, schaut euch das Bild an auf dem Ronald wohl auch zu sehen ist.

Beeindruckend: Opportunity 10 Jahre auf dem Mars

Noch als ich in die Schule ging, las ich ein Buch über die Besiedlung des Mars. Mein Plan war bei der Entdeckung dabei zu sein. Als die NASA am 24.Januar 2004 mit dem Rover Opportunity auf dem Mars landete, beeindruckten mich die Fotos von der Oberfläche enorm, Technik und Präzision soweit entfernt von der Erde im Einsatz.

Nun ist es 10 Jahre her und aus den geplanten 3 Monaten wurden über 3650 Tage = 10 Jahre. Gratulation an die NASA, Opportunity und, weil es immer wieder ein Schmunzeln erzeugt, die Parodie @SarcasticRover auf Twitter.

Erinnert via Golem